Lendgold

Mit ihrer vierten Platte machen sich die drei Kölner Rocker Auf nach Tschikkawikka. Angefangen in den Abbey Road Studios London, führt die Reise durch eine kritische und nachdenkliche Gefühlswelt, in der aber nie der Glaube an das Gute verloren wird!

Tschikkawikka ist das, was Du daraus machst. Ein Ort, ein Gefühl, nach dem Du dich sehnst, von dem Du nicht zu träumen gewagt hättest. Dieses Ziel vor Augen, sollst Du wissen, dass die Welt keine Aneinanderreihung von Dingen sein muss, die man gefälligst zu fressen hat. Sondern dass man auch träumen soll, um seinen Weg zu gehen. Dass man immer eine Stimme hat und einfach laut sein muss. Denn auch Du bist Tschikkawikka!

Die Band mit Frontmann, Sänger und Gitarrist Johannes Knechtges, Bassist Thomas Fehse und Schlagzeuger Vincenz Deckstein möchte der Welt zeigen, dass eingängige, deutschsprachige Rockmusik eine Daseinsberechtigung hat!

Als Reizpunkt ist sie in der heutigen Gesellschaft vielleicht sogar wichtiger denn je! Die Band folgt dabei immer dem Credo, dass Erfolg von innen kommt. Als äußere Einflüsse lässt sie nur die Dinge des persönlichen Alltags, ihre Tagträume und musikalischen Vorbilder wie zum Beispiel die Beatles, Muse, Foo Fighters oder Queens of the Stone Age, gelten. Die Meinung selbsternannter Fachleute nimmt man allenfalls zur Kenntnis.

Mit kritischen Texten, eingängigen Riffs und Melodien rockt Lendgold also seit 2011 durch die Republik. Nach dem Gewinn des Köln rockt! (2012) und des Hard Rock Rising (2014/2017) Contests, der Veröffentlichung der EP Goldschatz (2012), den LPs Wir ändern ihrer Welt (2014) und Tu was du tun musst (2016), steht jetzt die neueste Scheibe Auf nach Tschikkawikka in den Startlöchern.