Spoken Word Club

Nach einer überragenden ersten Show in der neuen, grandiosen Heimat, dem Club Bahnhof Ehrenfeld, startet der SpokenWordClub in die nächste Runde. Natürlich geben die Gastgeber wieder die allseits bekannte „Lachkickgarantie“ und versprechen eine Show der Extraklasse frei nach dem Motto „your entertainment – is our passion“. Neben dem großartigen Moderatoren Duo Norman und Jesse, der SpokenWordClub Showband und ihrem Support Act Dan O´Clock sowie Illthinker sind diesmal u.a. Mo-Torres, Cüneyt Akan, David Kebe und Makeda mit dabei.

Mo-Torres ist ein Rapper aus Köln, der mittlerweile auf zahlreiche Veröffentlichungen zurückblickt. Den bisher größten Erfolg seiner Karriere feierte er mit „Liebe deine Stadt“ zusammen mit Cat Ballou und Lukas Podolski. Die Liebeserklärung an die Domstadt schaffte es einige Tage in Folge auf Rang 1 der iTunes-Charts und überzeugte mit rund 500.000 Klicks in nur zwei Tagen auf YouTube.

Wer bei dem erfolgreichen Newcomer Cüneyt Akan Klischee-Comedy mit Migrationshintergrund erwartet, hat sich geschnitten. Der Deutsch-Türke versteht es, auf charmante und liebenswerte Art über seine familiären, beruflichen und sozialen Probleme zu sprechen. Lasst es euch nicht entgehen, wenn Cüneyt aus Wiesbaden sein Leid zwischen den unterschiedlichen Welten, mit viel Humor, aber auch verletzten Gefühlen, auf sympathische Weise vorträgt.

David Kebe hat schon zu Schulzeiten in der Medienbranche gearbeitet– vor allem als Kellner. Er erzählt auf der Bühne seine Sicht auf die Welt. Das klingt ziemlich groß, ist es aber nicht. Es ist nämlich nur die Welt zwischen Fernseher und Bolzplatz. Mit ganz viel Charme und Selbstironie bringt David jeden Saal zum lachen.

Neben viel Witz und gesprochenem Wort sorgt die großartige Singer/Songwriterin Makeda mit ihrer unvergleichlichen Stimme für das musikalische Highlight des Abends. Nicht durch Zufall spielte Makeda zwei Jahre die Hauptrolle im Erfolgsmusical Bodyguard, wurde für The Voice of Germany engagiert und steht seit Jahren mit zahlreichen Topacts der Musikszene auf der Bühne.
Eine Stimme die man live gehört haben muss. 

Damit nicht genug. Wie immer überraschen die Macher der Show mit weiteren Highlights und behalten sich vor, einige Acts immer erst kurz vor der Show zu veröffentlichen. Man kann also gespannt sein, welche Kracher da noch aus dem Hut gezogen werden. 
Eins ist klar: Diese Show muss man erlebt haben!